Gesunder Darm


Der Darm ist von zentraler Bedeutung für die Gesundheit des Menschen!

 

Mit einer Oberfläche von ca. 300-500 m² (ein Tennisplatz hat 260m²) stellt er die größte Kontaktfläche des Körpers zur Außenwelt da.

 

Der Darm ist zuständig für die Aufnahme von Nährstoffen und er ist das bedeutendste Organ für das Immunsystem. Besiedelt wird er von Mikroorganismen die in Ihrer Anzahl die Zellen des Körpers bei weitem übersteigen. Die Gesamtheit der Mikroorganismen nennt man auch Darmflora oder Mikrobiom.

 

Eine ausgeglichene Zusammensetzung der Darmflora ist wichtig für:

  • das Immunsystem
  • den Nährstoffhaushalt
  • die Psyche und den Hormonhaushalt
  • zum Schutz vor Allergien, Hauterkrankungen und Asthma
  • zum Schutz vor Übergewicht
  • zum Schutz vor Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • zum Schutz vor Darmerkrankungen z.B. Reizdarm
  • zum Schutz vor Pilzinfektionen (nicht nur im Darm)
  • zur Vorbeugung vieler weiterer Erkrankungen

 

Auch nach einer Behandlung mit Antibiotika sollte die Darmflora wieder aufgebaut werden.

 

Durch eine Stuhluntersuchung lässt sich relativ leicht die Zusammensetzung der Darmflora sowie der Status des Immunsystems im Darm und der Zustand der Darmschleimhaut beurteilen.

Der Markt für Probiotika ist groß und nicht immer ist für alle das gleiche Mittel richtig. Durch die Stuhluntersuchung ist es möglich das passende Probiotikum zu finden.

Verdauung verbessern

Verdauungsstörungen auf den Grund gehen.

Bei Verdauungsstörungen wie Reizdarm, Durchfall, Verstopfung, Blähungen oder auch resistentem Übergewicht ist eine Untersuchung der Darmflora sinnvoll.



Immunsystem stärken

Immunsystem stärken und Darmflora in Balance bringen.

80% der Immunzellen zur Abwehr von Krankheiten befinden sich im Darm. Deshalb ist für eine funktionierende Infektabwehr ein gesunder Darm unerlässlich.



Allergien ganzheitlich behandeln

Allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen ganzheitlich Behandeln.

Bei überschießenden Reaktionen des Immunsystems ist ein Blick in den Darm sehr hilfreich. Außerdem ergänze ich meine Behandlung gerne mit Ohrakupunktur und Homöopathie.